Contact: Stefan Kirn, Hans-Dieter Boos

Wir vermieten, bauen und verwalten im Sinne des Gemeinwohls. Erfolgreich. Nachhaltig. Bezahlbar.

Das Familienheim Baden-Baden ist ein seit über 65 Jahren agierendes Unternehmen.  Viele unserer Werte gehen auf die Initiative des damaligen Stadtpfarrers Höfler und einer Gruppe von 14 engagierten Baden- Badener Bürgern zurück.  Und dieses Engagement hat sich bis heute bewährt ...

Seither gehört es zu unseren Aufgaben Eigentumswohnungen sowie Häuser zu bauen, zu verkaufen und zu verwalten.  Insbesondere die Eigentumsbildung junger Familien steht für uns im Mittelpunkt.

Getreu unserem Motto: "Lasse deine Träume Räume werden" verfolgt das Familienheim Baden-Baden das Ziel, mit Mitgliedern, potenziellen Kunden und Geschäftspartnern sowie Kapitalgebern ein gutes und freundschaftliches Verhältnis zu pflegen und diese im Unternehmen einzubringen.

Weiter engagiert sich die Genossenschaft aktiv im Siedlungswerk Baden e.V., der Vereinigung von Wohnungsunternehmen der Erzdiözese Freiburg.  Die in diesem Verband zusammengeschlossenen Familienheim- Genossenschaften vertreten nicht nur gemeinsame gesellschaftliche und soziale Positionen, sondern tauschen Kenntnisse und Erfahrungen untereinander aus.

Werte worauf wir bauen, sind zum einen, ein bezahlbares und lebenswertes Wohnen für alle Bevölkerungsgruppen zu schaffen und zum anderen den wirtschaftlichen, rechtlichen sowie ökologischen Standards der Rechtsprechung gerecht zu werden.

Um den Anforderungen der sich wandelnden Gesellschaft zu entsprechen, ist das Familienheim Baden-Baden strengen Kontrollen des vbw- Verbands des baden- württembergischen Wohnungs­unternehmen e.V. unterworfen.

Hiermit trägt unsere Genossenschaft eine gesellschaftliche Verantwortung; idealerweise für das Gemeinwohl und die Zufriedenheit der Baden-Badener Bürger/innen.

Unser Unternehmen ist der Beweis dafür, dass "Wirtschaftlicher Erfolg" und "Soziale Verantwortung gegenüber den Mitgliedern, den Geschäftspartnern, den Mitarbeitern und der Umwelt" keine Gegensätze sind.

Subscribe
Notify of
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments